John Coltrane und Miles Davis sind die SĂ€ulenheiligen des modernen Jazz – ein ungleiches Paar: Des einen Musik lĂ€sst sich nur durch sein Leben erklĂ€ren, des anderen Leben nur durch seine Musik. John Coltranes Leben war Jazz spielen. Niemand erkundete sein Instrument so tief und so besessen wie der Saxophonist aus North Carolina in den nur zwölf Jahren seiner beispiellosen Karriere. Als er 1967 mit 40 Jahren starb, hinterließ er ein musikalisches Universum, dessen Faszination bis heute ungebrochen ist. Coltranes Einfluss beschrĂ€nkte sich nicht nur auf den Jazz, sondern erfasste auch große Teile der progressiven Rockmusik: Bands wie Cream und Grateful Dead fĂŒhlten sich durch ihn zu langen kollektiven Improvisationen animiert. Karl Lippegaus zeichnet in seinem Buch das PortrĂ€t des grĂ¶ĂŸten Saxophonisten im Jazz anhand seiner musikalischen Entwicklung nach: vom schĂŒchternen Sideman im Quintett von Miles Davis bis zum KĂŒnder einer spirituellen “höchsten Liebe” – der Love Supreme, nach der er sein bedeutendstes, heute millionenfach verkauftes Album benannte. Der Autor erkundet den Kosmos Coltrane, verfĂŒhrt zum Hören seiner Musik und erzĂ€hlt nebenher zahllose Geschichten vom Jazz.

Karl Lippegaus

John Coltrane

Titan der Worte

John Coltrane und Miles Davis sind die SĂ€ulenheiligen des modernen Jazz – ein ungleiches Paar: Des einen Musik lĂ€sst sich nur durch sein Leben erklĂ€ren, des anderen Leben nur durch seine Musik. John Coltranes Leben war Jazz spielen. Niemand erkundete sein Instrument so tief und so besessen wie der Saxophonist aus North Carolina in den nur zwölf Jahren seiner beispiellosen Karriere. Als er 1967 mit 40 Jahren starb, hinterließ er ein musikalisches Universum, dessen Faszination bis heute ungebrochen ist. Coltranes Einfluss beschrĂ€nkte sich nicht nur auf den Jazz, sondern erfasste auch große Teile der progressiven Rockmusik: Bands wie Cream und Grateful Dead fĂŒhlten sich durch ihn zu langen kollektiven Improvisationen animiert. Karl Lippegaus zeichnet in seinem Buch das PortrĂ€t des grĂ¶ĂŸten Saxophonisten im Jazz anhand seiner musikalischen Entwicklung nach: vom schĂŒchternen Sideman im Quintett von Miles Davis bis zum KĂŒnder einer spirituellen “höchsten Liebe” – der Love Supreme, nach der er sein bedeutendstes, heute millionenfach verkauftes Album benannte. Der Autor erkundet den Kosmos Coltrane, verfĂŒhrt zum Hören seiner Musik und erzĂ€hlt nebenher zahllose Geschichten vom Jazz.

Details

304 Seiten
Hardcover
13,5 x 21,0 cm
ISBN 9783841900692
29,95 € (D)

Erschienen am:
05.05.2011



Das könnte Sie auch interessieren