Die Liebe und das Lied dazu – nicht selten sind GefĂĽhle unwiderruflich mit bestimmten Songs und Liedern verknĂĽpft. Viele Paare haben »ihr Lied«, das fĂĽr ihre Liebe steht. Ăśber die Frage nach den Liedern ihres Lebens, steigt Stefan Weiller mit Sterbenden tief in Gespräche ĂĽber das Leben und die Liebe ein. In seinem Buch erzählt er ihre Geschichten. Die authentischen Beispiele zeigen, wie höchst unterschiedlich Menschen den Abschied gestalten und empfinden. Die LektĂĽre wirft zudem existenzielle Fragen auf: Wie will ich sterben? Wie will ich weiterleben? Was bereue ich, was nicht? Was ist am Lebensende wichtig – der berufliche Erfolg, weltlicher Besitz oder Freunde, Partner*innen und Familie? Beim Lesen von Weillers manchmal geradezu kuriosen Liebesgeschichten wird deutlich, dass die letzte Lebensphase keinesfalls nur Trauer, Stille und Krankheit enthält, sondern auch Humor, Zuversicht, Menschlichkeit und Liebe.

Stefan Weiller

Letzte Liebeslieder

Was Sterbende wirklich ĂĽber das Leben und die Liebe denken

Die Liebe und das Lied dazu – nicht selten sind GefĂĽhle unwiderruflich mit bestimmten Songs und Liedern verknĂĽpft. Viele Paare haben »ihr Lied«, das fĂĽr ihre Liebe steht. Ăśber die Frage nach den Liedern ihres Lebens, steigt Stefan Weiller mit Sterbenden tief in Gespräche ĂĽber das Leben und die Liebe ein. In seinem Buch erzählt er ihre Geschichten. Die authentischen Beispiele zeigen, wie höchst unterschiedlich Menschen den Abschied gestalten und empfinden. Die LektĂĽre wirft zudem existenzielle Fragen auf: Wie will ich sterben? Wie will ich weiterleben? Was bereue ich, was nicht? Was ist am Lebensende wichtig – der berufliche Erfolg, weltlicher Besitz oder Freunde, Partner*innen und Familie? Beim Lesen von Weillers manchmal geradezu kuriosen Liebesgeschichten wird deutlich, dass die letzte Lebensphase keinesfalls nur Trauer, Stille und Krankheit enthält, sondern auch Humor, Zuversicht, Menschlichkeit und Liebe.

Details

208 Seiten
Hardcover
13,5 x 21,0 cm
ISBN 9783841907264
22,00 € (D)

Erschienen am:
02.10.2020



Das könnte Sie auch interessieren