• Edel Books

Download

  • Cover
Kees Moeliker

Der Entenmann

Von Spatzenklöten, aussterbenden Filzläusen und nekrophilen Enten. Mysteriöse Todesfälle aus dem Tierreich

Als eine Stockente gegen ein Fenster des Naturhistorischen Museums in Rotterdam flog, blickte Kees Moeliker aufgeschreckt hinaus - um festzustellen, dass sich ein männlicher Artgenosse an dem soeben verstorbenen Erpel verging. Dass dieses Ereignis sein Leben verändern sollte, erwartete der Museumsdirektor nicht.
Erst wurde seine Publikation über homosexuelle Nekrophilie bei Wildenten mit dem Ig Nobelpreis ausgezeichnet, einem Preis für Studien, die „erst zum Lachen, dann zum Nachdenken“ anregen. Mit dem Aufruf, seinem Museum vom Aussterben bedrohte Filzläuse zu schenken, errang er weltweite mediale Aufmerksamkeit. Seinen TED-Talk sahen im Internet fast 1,5 Millionen Menschen, der SPIEGEL brachte eine große Geschichte,
In seinem Buch berichtet Moeliker nun über seine ungewöhnlichen Erfahrungen mit der Tierwelt. Im Mittelpunkt: die bizarrsten Todesarten der Tiere, die er in seinem Museum sammelt.

320 Seiten
ISBN: 978-3-8419-0610-6
Erscheinungsdatum: 07.09.2018

22,00 € (D) / 22,70 € (A)

Buchtrailer: "Der Entenmann"

Mit Neugier, Scharfsinn und einer gehörigen Portion trockenem Humor frönt der Wissenschaftler Kees Moeliker seiner Faszination für Ungewöhnliches und Unwahrscheinliches. Seine Informationen bezieht er dabei aus naturhistorischen Sammlungen, abseitigen Veröffentlichungen und bemerkenswerten Beobachtungen, zu denen neben einem transsexuellen Fasan auch Krähen, die „Fensteropfer“ köpfen, fehlgeleitete Frösche und übergroße Spatzenklöten zählen – sowie eine Amsel, die fast sechs Jahre lang immer wieder gegen Glasscheiben flog.

Mit Entdeckergeist und Humor die Tierwelt verstehen: Die Geschichten hinter der schrägsten Tiersammlung der Welt. Ein faszinierendes Buch mit tragikomischen Vögeln in der Hauptrolle.

Trailerproduktion: DFP DOCK11 GmbH

Das könnte Sie auch interessieren